Reisemobil Vermietung Steinfurt

Sellen 97 A
D-48565 Steinfurt


E-Mail: 

Fon:    +49 2551 86 38 909
Mobil:  +49 1511 01 25 482

Reisemobil Vermietung Steinfurt

Rücktritt

Sollte der Mieter den Mietvertrag nicht oder nicht termingerecht antreten können, wird neben einer Bearbeitungsgebühr von 80,- EUR ein pauschaler Schadensersatz für die Tage fällig, die der Wagen nicht weitervermietet werden kann:

• Rücktritt bis 60 Tage vor Mietbeginn 20 % der Gesamtmiete
• Rücktritt bis 30 Tage vor Mietbeginn 30 % der Gesamtmiete
• Rücktritt bis   1 Tag   vor Mietbeginn 75 % der Gesamtmiete

Wird das Fahrzeug zum vereinbarten Mietbeginn nicht abgeholt, wird dies als Rücktritt verstanden. Ein Rücktritt muß schriftlich mitgeteilt werden und wird vom Vermieter innerhalb einer Woche bestätigt. Wir empfehlen Ihnen vorsorglich eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Fahrzeugübergabe

• Die Übergangstage findet in der Regel nur an Freitag, Samstag oder Sonntag statt. An Wochentage auf Anfrage.
• Bei verspäteter Ruckgabe des Fahrzeuges wird ab 2 Stunden Verspätung, pro angebrochene 24 Stunden die doppelte Tagesmiete berechnet. Sollte durch die verspätete Rückgabe des Wohnmobils ein Schaden entstehen (z.B. Schadensersatzansprüche des nachfolgenden Mieters), so behalten wir uns vor, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. 

Übergabezeiten:      Von 13:00 bis 15:00 Uhr
Rücknahmezeiten:  Von 08:00 bis 09:00 Uhr 
                                
Übernahme und Rückgabetag werden zusammen als ein Tag berechnet.

Vollkaskoversicherung

Die Gebühren der Vollkaskoversicherung verstehen sich als Kautionsbetrag und sind in Höhe von 1.000,00 € für Reisemobil und  Wohnwagen mit der Restzahlung 14 Tage vor Mietbeginn zu überweisen.

Haftung des Mieters

Der Mieter haftet bei Beschädigungen am Fahrzeug beschränkt auf die Selbstbeteiligung der Versicherung jeweils pro Schadensfall mit der vertraglich vereinbarten Höhe. Bei vorsätzlich, grobfahrlässig oder durch Alkoholgenuß verursachten Schäden, sowie bei Fahrerflucht haftet der Mieter unbeschränkt. Für alle Schäden, die durch einen nicht berechtigten Fahrer oder durch unsachgemäße Behandlung auftreten, haftet der Mieter.

Haftung des Vermieters

Bei schuldhafter Nichterfüllung des Mietvertrages haftet der Vermieter bis maximal zur Höhe der vertraglichen Miete. 
Reparaturen

Innerhalb Deutschlands rufen Sie sofort Ihren Vermieter an. Im Ausland wählen Sie bitte die im Fahrzeug hinterlegte Telefonnummer.
Nötige Reparaturen kann der Mieter im Rahmen der Neuwagen-Garantie in Vertragswerkstätten durchführen lassen.
Bei kostenpflichtigen Reparaturen ist das Einverständnis des Vermieters einzuholen.

Reinigung

Einmalig je Vermietung fällt die Servicepauschale an, die für die betriebsbereite Ubergabe (incl. Gas, Toilettenkonzentrat, frisch befüllte Wasseranlage) sowie die Einweisung in die Benutzung des Wohnmobils berechnet wird. Die Fahrzeuge werden innen und außen einwandfrei gereinigt übergeben und innen von Ihnen einwandfrei gereinigt zurückgenommen. Bei ungereinigter Rückgabe werden die Reinigungskosten nach Aufwand, mlndestens jedoch mit pauschal 90,- EUR berechnet. Falls die Kassettenleerung der Toilette bei Rückgabe vom Vermieter ganz oder teilweise durchzuführen ist, werden Reinigungskosten in Höhe von 180,- EUR erhoben.

Ersatzfahrzeug

Kann das gebuchte Fahrzeug nicht zur Verfügung gestellt werden, so behält sich der Vermieter das Recht vor, ein in Größe und Aussstattung vergleichbares oder größeres Fahrzeug bereitzustellen. Es entstehen dem Kunden für die Bereitstellung eines größeren Fahrzeugs keine zusätzlichen Mietkosten. Sollte ein kleineres Fahrzeug angeboten und akzeptiert werden, so wird die Preisdifferenz zwischen den beiden Fahrzeugen erstattet. Bei Bereitstellung eines größeren Fahrzeugs übernimmt der Vermieter keine Nebenkosten, die z.B. durch Fähr- oder Mautgebühren entstehen kónnen.

Auslandsfahrten

Auslandsfahrten sind grundsätzlich möglich. Fahrten in die ehemaligen Ostblockstaaten und die Türkei sowie außereuropäischen Länder sind jedoch vorher mit dem Vermieter abzustimmen und bedurfen einer schriftlichen Zustimmung. Unter Umständen muß eine Zusatzversicherung abgeschlossen werden. Fahrten in Kriegs- und Krisengebiete sind grundsätzlich verboten.

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird Steinfurt vereinbart.